Hallo liebe Läuferinnen und Läufer, liebe Walkerinnen und Walker,

danke, dass ihr so zahlreich bei unserem Dorflauf gestartet seid.

Die Egrbnisse gibt es hier:

Seit 1. April ist die Onlineanmeldung zum 4. Niedermeiser Dorflauf geöffnet.

Wir freuen uns wenn davon reger Gebrauch gemacht wird:

Hier geht's zur Anmeldung

Crosslauf 2017 in Udenhausen

In Udenhausen beginnt mittlerweile traditionell die Laufsaison des Reinhardswald Lauf- und Walkingcups.

Der TSV Niedermeiser nahm mit 9 jungen Athletinnen und Athleten am Crosslauf rund um den Sportplatz in Udenhausen teil. Trotz, durch Regen aufgeweichtem, schmierigem und tiefem Geläuf, schien es so, als hätten die kleinen Läuferinnen und Läufer sogar noch Spaß an der Hatz durch Matsch und Schlick.

Sie freuten sich nachher über ihre Urkunden und waren einhellig der Meinung, dass sie nächstes Jahr hier wieder an den Start gehen wollten.

Das kann der TSV-Udenhausen als Kompliment auffassen, haben die Mannen um Organisator Jörn Kramm wieder einen tollen Wettkampf auf die Beine gestellt. Von der Anmeldung, über die pünktlichen Starts, bis hin zur zügigen Siegerehrung, lief alles zur vollsten Zufriedenheit der Teilnehmer.

Und auch der Kaffee und der Kuchen haben mal wieder geschmeckt, trotz oder gerade wegen des Regens.

 

Bericht von Marco Berger

Ahnatal. Mit dem Sieg über 5 Kilometer beim Finale der 43. Ahnataler Winterlaufserie machte Max Fuchs (SV Espenau) den Gesamtsieg perfekt. Bei bestem Laufwetter setzte sich Fuchs direkt nach dem Start vom Feld ab und lief in 16:20 Minuten die Bestzeit für die Serie 2016/2017. „Ich wollte die 16:24 Minuten meines italienischen Studienkollegen vom Februar knacken“, erklärte Fuchs im Ziel am Vereinsheim an der Triftstraße. Das war im Alleingang eine starke Leistung für den mehrfachen Nordhessencup-Sieger. Als Vierter im Gesamteinlauf mit 17:51 Minuten gewann Simon Schneider (TSV Niedermeiser) die Serien-Wertung der Schüler vor Bastian Mrochen (TSG Hofgeismar), der diesmal über 10 Kilometer in 37:36 Minuten die zweitbeste Zeit erzielte. Das Gesamtklassement aller Läufer nach vier von fünf gewerteten Rennen dominierten Fuchs, Schneider und Mrochen mit einem Dreifacherfolg für die LG Reinhardswald. Der Grebensteiner Bernd Kreuch (MTB Zierenberg; 18:54) verdrängte mit dem Tagessieg noch Willi Sälzer (TSV Istha) von der Spitze in der M 50. In der M 60 hängte Horst Wolff (Grebenstein/TSV Breuna) als Zweiter noch drei Gegner ab.

Im 10 Kilometer-Lauf der M 50 bleibt Karsten Deinzer (Immenhausen/LG Vellmar) weiter der Frontläufer und gewann mit dem Erfolg in 40:09 Minuten zum vierten Mal in Folge die  Serie. Die Überraschung beim Finale war der Sieg von Kai Dohnalek (LT Hofgeismar; 45:25) in der M 40, der gleichzeitig auch den Serienpokal bedeutete. Zwei weitere Siege für den Lauftreff errangen Martina Knobel (W 40) und Gudrun Lang (W 60). Die gute Bilanz für die Hofgeismarer Langstreckler rundeten Karin Maiterth auf Rang zwei der W 50 und Gurbhajan Singh auf Rang drei der M 60 ab.

Die Mini-Marathon AG der Würfelturmschule Hofgeismar stellte über 1100 Meter für den Nachwuchs bis 11 Jahre zwei Seriensieger. Standesgemäß mit einem Tagessieg beendeten Josef Strauß (M 9) und David Kaiser (M 10) auch den fünften Renntag rund um die Sportanlage. (zxb)

Ergebnisse der Sportkreisathleten vom 5. Lauf der 43. Ahnataler Winterlauf-Serie 2016/2017:

1100 Meter: M 8: 2. Erik Kaiser 5:47 (AGH). M 9: 1. Josef Strauß 4:26 (AGH), 3. Erik Spitzer 4:58 (AGH), 4. Johannes Rothenburg 6:25 (AGH). W 9: 4. Sevim Kocaoglu 5:24 (AGH). M 10: 1. David Kaiser 4:48 (AGH).

5 Kilometer: Schüler: 1. Simon Schneider 17:51 (Nie). M 20: 1. und Gesamtsieger Max Fuchs 16:20 (SVE), 4. Sebastian Thier 21:21 (LT Grebenstein). M 50: 1. Bernd Kreuch 18:54 (Grebenstein/MTB Zierenberg). M 60: 2. Horst Wolff 24:09 (Grebenstein/TSV Breuna).

10 Kilometer: Schüler: 1. Bastian Mrochen 37:36 (Hog). M 40: 1. Kai Dohnalek 45:25 (LTH). W 40: 1. Martina Knobel 50:05 (LTH). M 50: 1. Karsten Deinzer 40:09 (Immenhausen/LG Vellmar), 3. Peter Surmann 47:38 (Nie), 8. Hermann Maiterth 1:05:28 (LTH). W 50: 2. Karin Maiterth 54:48 (LTH). M 60: 3. Gurbhajan Singh 52:08 (LTH). W 60: 1. Gudrun Lang 56:58 (LTH).

21 Kilometer: W 40: 3. Steffi Klosse 1:43:32 (LTH). M 60: 3. Manfred Kurte 1:53:01 (SST Liebenau), 4. Harald Krüger 2:00:34 (TSV Vaake). 

 

Serienwertung der 43. Ahnataler Winterlauf-Serie 2016/2017:

1100 Meter: M 8: 2. Erik Kaiser 6 Punkte (AGH). M 9: 1. Josef Strauß 3 (AGH), 3. Erik Spitzer 9 (AGH), 4. Johannes Rothenburg 11 (AGH). W 9: Sevim Kocaoglu wurde in der Endabrechnung vergessen (AGH). M 10: 1. David Kaiser 3 (AGH).

5 Kilometer: Schüler: 1. Simon Schneider 4 (Nie), 2. Bastian Mrochen 7 (Hog). M 20: 1. und Gesamtsieger Max Fuchs 5 (SVE). M 50: 1. Bernd Kreuch 5 (Grebenstein/MTB Zierenberg). M 60: 2. Horst Wolff 7 (Grebenstein/TSV Breuna).

10 Kilometer: M 40: 2. Kai Dohnalek 24 (LTH). W 40: 1. Martina Knobel 6 (LTH). M 50: 1. Karsten Deinzer 5 (Immenhausen/LG Vellmar), 5. Peter Surmann 33 (Nie), 7. Hermann Maiterth 70 (LTH). W 50: 2. Karin Maiterth 12 (LTH). W 60: 1. Gudrun Lang 4 (LTH).

Abkürzungen: LTH = LT Hofgeismar, Nie = TSV Niedermeiser, Hog = TSG Hofgeismar, AGH = Mini-Marathon AG Hofgeismar, SVE = SV Espenau (zxb)